Von da nach dort, ungefragt. Einblick in das Leben eines Verdingbuben

  • Freitag, 4. Dezember 2009, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 4. Dezember 2009, 20:00 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 6. Dezember 2009, 15:00 Uhr, DRS 2

Ein dunkles Kapitel der Schweizer Sozialgeschichte ist nun ans Licht geholt: Das Verdingkind-Wesen in der Schweiz. Bis in die Mitte des letzten Jahrhunderts wurden Tausende von Kindern aus randständigen Familien zum Ding gemacht und entwurzelt.

Viele haben das Leben voller Fron und Gewalt in der Fremde nicht überlebt. In «Passage2» erzählt Roland Begert von seiner Kindheit und Jugend, die auf «keine Kuhhaut» geht. Er hat sie überlebt. Gymnasiallehrer ist er geworden. Ausgerechnet für die Fächer Wirtschaft und Recht.

Und: Er hat einen autobiographischen Roman geschrieben. «Lange Jahre fremd» heisst das erschütternde Dokument, das Einblick gibt in menschliche Abgründe aber ebenso in die seelische Widerstandskraft eines langjährig Entrechteten.

Redaktion: Cornelia Kazis