Zwischen Fiktion und Wirklichkeit - Der Schriftsteller Franz Held

Franz Held ist verschwunden - aus dem Gedächtnis der Nachwelt, aus den Bibliotheken, auch als Person galt der Autor bereits zu Lebzeiten lange als vermisst. «Passage2» begibt sich auf Spurensuche.

Selbst seine beiden berühmten Söhne, der Grafiker John Heartfield und der Verleger Wieland Herzfelde, konnten die Spuren ihres Vaters, eines Romanciers, Lyrikers und Dramatikers aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, nicht nachverfolgen. Die «Held-Saga» des Aktionskünstlers Hans Winkler rekonstruiert eine denkbare Lebensgeschichte des Autors und eröffnet damit einen Raum, in dem die Grenze zwischen Fiktion und Wirklichkeit nichtig erscheint.

Autor/in: Daniela Plügge und Dietrich Brants