Dressurreiterin traf auf Spitzenkoch

  • Sonntag, 9. Juli 2017, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 9. Juli 2017, 10:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 9. Juli 2017, 22:08 Uhr, Radio SRF 1

Im zweiten «Persönlich» Sommerspecial trifft Gastgeberin Sonja Hasler die Dressurreiterin Silvia Iklé und den Spitzenkoch Anton Mosimann.

Silvia Iklé und Anton Mosimann zu Gast im «Persönlich» bei Sonja Hasler
Bildlegende: SRF

Silvia Iklé, Dressurreiterin (68)

Silvia Iklé wuchs zusammen mit zwei Schwestern in einer Arztfamilie in St. Gallen auf. Sie wollte nur Pferde und Reiten. Die Eltern waren nicht begeistert und fürchteten um die Gesundheit ihrer Tochter. In der Tat: mit 18 Jahren verunfallte Silvia Iklé schwer. Die Diagnose: Schädelbruch. Sie gab nicht auf.

Mit ihrem Pferd Salieri («er war etwas zwischen Genie und Wahnsinn») wurde sie eine der besten Dressurreiterinnen der Welt. 2008 hörte sie auf, weil sie ihren Pferden keine Reise-Strapazen mehr zumuten wollte.

Ehefrau und Mutter wurde Silvia Iklé nie. «Es hat einfach nicht gepasst», sagt sie rückblickend. Heute ist sie Unternehmerin und führt in Niederhasli einen Dressur-Ausbildungsstall.

Anton Mosimann, Spitzenkoch (70)

Aufgewachsen ist Anton Mosimann in Nidau bei Biel. Sein Vater führte dort das Restaurant «Grütli», Klein-Anton wuchs praktisch in der Gaststube auf und wollte bald einmal Koch werden. Schon mit 28 wurde er Chef von 130 Köchen im Luxushotel Dorchester in London.

Später machte er sich selbständig und bekochte sie alle: das britische Königshaus («eines meiner Highlights war das Hochzeitsessen für Prinz William und Kate Middleton»), Bill Clinton, Ursula Andress, Tony Blair, Liz Taylor. Mit Ehefrau Kathrin lebt Anton Mosimann heute in London und Montreux oder tourt mit Oldtimern um die Welt. Seine beiden Söhne kümmern sich derweil ums Tagesgeschäft.

Diese Sendung wurde für die Wiederholung leicht editiert und gekürzt.

Moderation: Sonja Hasler