Musik und Politik auf höchster Ebene

  • Sonntag, 21. August 2016, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 21. August 2016, 10:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 21. August 2016, 22:08 Uhr, Radio SRF 1

Beatrice Simon ist Regierungspräsidentin des Kantons Bern, Gabriel Arnold Konzertpianist. Die beiden erzählen bei Moderator Dani Fohrler, wie ihr Lebensweg sie zu dem gebracht hat, was sie heute sind. Freuen Sie sich auf Lebensgeschichten aus zwei unterschiedlichen Generationen.

Danie Fohrler posiert mit seinen Gästen Beatrice Simon und Gabriel Arnold.
Bildlegende: V.l.n.r. Dani Fohrler, Beatrice Simon und Gabriel Arnold. SRF

Beatrice Simon (55)

Beatrice Simon ist eine politische Senkrechtstarterin. «Ich war in meinem Leben lange Zeit völlig apolitisch», sagt die 55-Jährige heute rückblickend. «Den Ärmel reingezogen» hat es ihr bei der nebenamtlichen Tätigkeit als Gemeindepräsidentin in Seedorf (BE).

In der Folge wurde sie in den Grossen Rat gewählt. Sie fiel national auf, als sie von der SVP zur damals neu gegründeten BDP übertrat und deren Kantonalpräsidentin wurde. Die Mutter von zwei erwachsenen Töchtern wurde später mit einem Glanzresultat in den Berner Regierungsrat gewählt. Seit anfangs Sommer amtet die Finanzdirektorin als Regierungspräsidentin.

Gabriel Arnold (35)

Gabriel Arnold hatte zu Schulzeiten viele verschiedene Freizeitbeschäftigungen. Als er dann auch noch zum Klavierunterricht wollte, hatte die Schule davon abgeraten. «Es wäre zu viel», hiess es offiziell.

Der Bub Gabriel hats trotzdem gemacht. Sein aussergewöhnliches Talent hat sich beim heute 35-Jährigen von der ersten Minute an gezeigt. Schon als 11-Jähriger wurde er vom Konservatorium Genf aufgenommen und hat mit höchsten Noten brilliert. Heute ist er als internationaler Konzertpianist weltweit unterwegs.

Die Gesprächssendung «Persönlich» wird am Sonntag, 21. August 2016, live aus dem «Burgerspittel», Bahnhofplatz 2, in Bern gesendet. Der Anlass ist öffentlich und der Eintritt frei. Türöffnung: 9 Uhr. Beginn der Sendung: 10 Uhr. Keine Sitzplatz-Reservation.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Dani Fohrler