Nina Früh und Beat Käch zu Gast in Zürich

  • Sonntag, 22. Mai 2016, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 22. Mai 2016, 10:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 22. Mai 2016, 22:08 Uhr, Radio SRF 1

Nina Früh rennt am Morgen zuerst auf einen Berg, bevor sie mit der Arbeit für ihr Catering-Unternehmen beginnt. Und der ehemalige Berufsmilitär und Unternehmer Beat Käch fragt fröhlich: «Freizeit, was ist das?» Am Sonntag treffen sich die beiden bei Gastgeberin Anita Richner in Zürich.

V.l.n.r.: Nina Früh, Anita Richner und Beat Käch.
Bildlegende: Nina Früh und Beat Käch waren bei Anita Richner (Mitte) zu Gast. SRF

Nina Früh, Catering-Unternehmerin (56)

Nina Früh wuchs in einem Haus direkt am Zürichsee auf. Das war nicht nur im Sommer zum Baden herrlich. Sie erinnert sie sehr lebhaft an die Seegfrörni vor über 50 Jahren: «Das war ein Fest, direkt vor unserem Haus!» Am 1. Februar 1963 war die grosse Eisfläche für die Bevölkerung freigegeben worden (siehe Videos unten).

Nach der Handelsschule zog es Nina Früh zum Theater. Dort war sie während 20 Jahren in den verschiedensten Chargen tätig. Ihre Freude am Inszenieren und die Leidenschaft fürs Kochen führte sie schliesslich zu einer nächsten Tätigkeit. Sie begann Anlässe zu organisieren, mit allem, was dazugehört: Location, Essen, Musik, Deko.

Dass sie für ihr Catering-Unternehmen sehr viel reisen muss, gehört einfach dazu. Trotz der vielen Reisen leidet Nina Früh nicht unter Schlafmangel. «Ich brauche nur vier Stunden Schlaf», sagt sie. Als Ausgleich zu ihrer strengen Tätigkeit geht Nina Früh in die Natur: am liebsten auf einen Berg, notfalls auch nachts mit der Stirnlampe.

Beat Käch, Krisen-Manager (64)

Der unternehmerische Geist wurde Beat Käch schon daheim in Solothurn vorgelebt. Sein Vater war Malermeister und führte ein eigenes Geschäft.

Allerdings ging der Unternehmerkarriere noch eine «Langhaarphase» voraus: Die wilde Musik, die in den 1960er-Jahren in England und in den USA gespielt wurde, war sein Ding. Der Jimi-Hendrix-Fan lernte Stromgitarre spielen und gründete eine Rockband.

Nach der Ausbildung am Lehrerseminar und einer kurzen Phase im Beruf wurde Beat Käch Berufsoffizier. Die militärische Führungssschulung habe ihn gut für alles Weitere gerüstet, sagt er. Nach Tätigkeiten bei verschiedenen Unternehmen wurde er als «Troubleshooter» in die Zürcher Stadtverwaltung geholt. Er musste für knifflige Probleme wie die Sexboxen in Altstetten eine Lösung finden.

Die Radio SRF 1-Talkshow «Persönlich» wird am Sonntag, 22. Mai 2016, aus dem Theater am Hechtplatz in Zürich gesendet. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei. Türöffnung um 9 Uhr, Beginn der Live-Sendung um 10 Uhr. Keine Sitzplatz-Reservation.

Zürcher Seegfrörni («Filmwochenschau», 15.2.1963)

Der grosse Winter (Rückblick, «Karussell», 27.2.1978)

Die grosse Kälte 1963 («Filmwochenschau», 1.2.1963)

Moderation: Anita Richner, Redaktion: Anita Richner