Vom Anfang und Ende des Lebens

  • Sonntag, 5. August 2018, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 5. August 2018, 10:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 5. August 2018, 22:08 Uhr, Radio SRF 1

Im «Persönlich» auf Radio SRF 1 treffen sich die Hebamme Augusta Theler und der Filmemacher Rolf Lyssy.

Gruppenbild Lyssy, Lager und Theler
Bildlegende: SRF

Ein Spagat zwischen den Kulturen

Augusta Theler hilft Kindern auf die Welt – als Hebamme im Spital Thun und bei Kriseneinsätzen für das Rote Kreuz in Katastrophengebieten.

Während in der Schweiz Ärzte im Hintergrund bereitstehen, die bei Komplikationen während der Geburt Mutter und Kind mit modernster Infrastruktur beistehen können, ist Augusta Theler bei ihren Einsätzen in Haiti oder in Flüchtlingslagern in Afrika oft auf einfachste Hilfsmittel und auf ihre jahrelange Erfahrung und das jahrhundertealte Wissen der Frauen vor Ort angewiesen.

Neues Leben mitten im Chaos bedeutet Hoffnung für die Menschen, sagt sie. Wie Augusta Theler selbst den Spagat zwischen den Kulturen schafft, erzählt sie im «Persönlich».

Ein lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung

Rolf Lyssy hat mit seinem Film «Die Schweizermacher» einen Meilenstein in der Schweizer Filmszene gesetzt. Mit seinem neusten Film «Die letzte Pointe» erfüllt er sich einen langgehegten Wunsch – einen Spielfilm mit seinem Sohn an der Kamera zu drehen.

Die Geschichte spielt am Ende des Lebens, erzählt von einer vitalen alten Dame, die durch ein Missverständnis zur Überzeugung gelangt, an Demenz zu leiden. Sie denkt darüber nach, selbstbestimmt aus dem Leben zu scheiden.

Die Sendung ist eine Wiederholung vom Sonntag, 22. Oktober 2017 aus dem Theater am Hechtplatz in Zürich.

Moderation: Daniela Lager, Redaktion: Daniela Lager