Zwei Energiebündel: Evelyne Binsack und René Schneider

  • Sonntag, 18. Dezember 2016, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 18. Dezember 2016, 10:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 18. Dezember 2016, 22:08 Uhr, Radio SRF 1

Sie scheinen ein unerschöpfliches Energiedepot zu haben: Evelyne Binsack und René Schneider. Sie hat als erste Schweizerin den Mount Everest bestiegen. Er war Gemeinderat und Hotelier in Interlaken und hat jeweils abends noch den Tell gespielt. Sonja Hasler empfängt die beiden im «Persönlich».

Sonja Hasler, Evelyne Binsack und René Schneider.
Bildlegende: «Persönlich»-Gäste bei Sonja Hasler: Evelyne Binsack und René Schneider. SRF

Evelyne Binsack, Bergsteigerin und Abenteurerin

Aufgewachsen ist Evelyne Binsack in Hergiswil. Während ihrer Lehre als Sportartikel-Verkäuferin in Engelberg packte sie der Bergvirus. Sie machte ihr Hobby, das Bergsteigen, zum Beruf und unternahm Expeditionen, die für Normalsterbliche verrückt klingen: 2001 stand sie als erste Schweizerin auf dem Mount Everest, 2007 erreichte sie nach 28'000 Kilometern den Südpol. Nun steht ihr eine Nordpol-Expedition bevor. «Der Tod ist immer im Rucksack», sagte sie einmal. Evelyne Binsack ist Single und lebt im Berner Oberland.

René Schneider, ehemaliger Hotelier und «Wilhelm Tell»

In Interlaken kennen ihn alle als «Schnadi». Schon als Bub bekam René Schneider diesen Übernamen. Aufgewachsen ist er zusammen mit zwei Brüdern im Waldhotel Unspunnen. «Ich hatte schon als Kind eine laute Stimme und ein Ziel», sagt René Schneider: «Bei den Tell-Spielen den Tell spielen.» In der Tat: Er begann als Fischerbub, war später Winkelried und schliesslich 17 Jahre lang Wilhelm Tell. Und überhaupt war René Schneider Hansdampf in allen Gassen: Hotelier, Gemeinderat, Conferencier und Familienvater. Und in der Not weiss «Schnadi» immer einen Witz.

Die Gesprächssendung «Persönlich» wird am Sonntag, 18. Dezember 2016, live aus dem Hotel Victoria-Jungfrau in Interlaken gesendet. Der Anlass ist öffentlich und der Eintritt frei. Türöffnung: 9 Uhr. Beginn der Sendung: 10 Uhr. Keine Sitzplatz-Reservation.

Moderation: Sonja Hasler, Redaktion: Sonja Hasler