Zwei Unternehmer mit Herz: Karin Bertschi und Guido Fluri

  • Sonntag, 14. Januar 2018, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 14. Januar 2018, 10:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 14. Januar 2018, 22:08 Uhr, Radio SRF 1

Beide sind erfolgreiche Chefs und beide engagieren sich überzeugt für Schwächere. Karin Bertschi ist Recycling-Unternehmerin und stellt auch Flüchtlinge im Betrieb an. Guido Fluri wurde als Immobilien-Unternehmer Multimillionär und ist der Vater der Wiedergutmachungs-Initiative für Verdingkinder.

Karin Bertschi und Guido Fluri sind zu Gast bei Sonja Hasler.
Bildlegende: Karin Bertschi und Guido Fluri sind zu Gast bei Sonja Hasler. SRF

Die beiden treffen sich am 14. Januar im «Persönlich» von SRF 1 bei Sonja Hasler in Olten.

Karin Bertschi, 27, Recycling-Unternehmerin und Politikerin

Karin Bertschi wird gerne auch als «Abfall-Prinzessin» bezeichnet. Aufgewachsen ist sie mit drei Geschwistern gleich neben einem Schrottplatz in Leimbach AG. Mit 19 Jahren übernahm sie die Recycling-Sammelstelle ihrer Eltern und baut laufend neue Standorte auf. Dort bietet sie auch Asylsuchenden Jobs an und unterstützt zudem ein Kinderheim in Rumänien. «Ich weiss, dass das für viele nicht ins Bild der SVP-Politikerin passt», lacht Karin Bertschi. Seit Herbst 2016 sitzt sie im Grossen Rat des Kantons Aargau. Seit letztem Jahr ist Karin Bertschi verheiratet, dirigiert in der Freizeit den Kirchenchor und spielt Orgel.

Guido Fluri, 51, Immobilien-Unternehmer und Wohltäter

Über Guido Fluri heisst es gerne: «vom Heimkind zum Selfmade-Millionär». Geboren wurde er als uneheliches Kind einer schizophrenen Mutter im Kanton Solothurn. Er wuchs in einem Kinderheim und bei seinen Grosseltern auf. «Ein richtig warmes Nest kannte ich als Kind nicht», sagt er. Kaum volljährig, begann er in Immobilien zu investieren und wurde damit reich. Er sieht es als seine Pflicht, der Gesellschaft etwas zurück zu geben. So engagiert er sich etwa in der Hirntumor- und Schizophrenie-Forschung und wurde national bekannt, als er die Wiedergutmachungs-Initiative für Verdingkinder lancierte. Guido Fluri hat drei Kinder und ist ein begnadeter Tänzer.

Die Gesprächssendung «Persönlich» von Radio SRF 1 wird am Sonntag, 14. Januar 2018 live aus dem Schwager Theater in Olten gesendet. Der Anlass ist öffentlich und der Eintritt frei. Türöffnung: 9 Uhr. Beginn der Sendung: 10 Uhr. Keine Sitzplatz-Reservation.

Moderation: Sonja Hasler, Redaktion: Sonja Hasler