Der Weltkirchenrat fördert seit über 60 Jahren die christliche Einheit

  • Sonntag, 30. August 2009, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 30. August 2009, 8:30 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 1. September 2009, 1:30 Uhr, DRS 2
    • Donnerstag, 3. September 2009, 15:03 Uhr, DRS 2

Der Oekumenische Rat der Kirchen hat einen neuen Generalsekretär gewählt: Der norwegische Lutheraner Olaf Fykse Tveit steht nun an der Spitze des Weltkirchenrats. Diese sogenannte Genfer Kirchen-UNO blickt auf eine über 60-jährige Geschichte zurück.

Der Sommer 1948 war die Geburtsstunde der heutigen Ökumene. Damals gab man sich in Genf folgende Zusage: «Wir haben den festen Willen, beieinander zu bleiben.» Geschaffen zu einer Zeit, in der Europa in Trümmern lag, wurde der Weltkirchenrat zum wichtigsten Werkzeug der protestantischen, orthodoxen und anglikanischen Kirchen, um die christliche Einheit zu fördern.

(Erstausstrahlung: 17. August 2008)

Redaktion: Hansjörg Schultz