Die Heiligen Nächte der Weltreligionen

  • Freitag, 25. Dezember 2009, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 25. Dezember 2009, 8:30 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Freitag, 25. Dezember 2009, 18:30 Uhr, DRS 2

In den grossen Religionen der Welt gibt es vier «Heilige Nächte»: die Erleuchtung des Buddha, den Beginn des Exodus Israels aus Ägypten, die Geburt Jesu und die Offenbarung des Koran.

Kein Zufall, dass alle diese Ereignisse in der Nacht stattfinden: Sie gilt den Religionen als ganz besondere Zeit.

Die Heiligen Nächte stehen am Ursprung der jeweiligen Religion und symbolisieren die Verbindung von Himmel und Erde: Gott und Welt berühren sich auf wundersame Weise. 

Lorenz Marti unterhält sich mit dem Tübinger Theologen Karl-Josef Kuschel über die Heiligen Nächte und ihre Aktualität für uns heute.

Autor/in: Lorenz Marti