Die Rede von Gott – wo sie heute steht und wie sie stattfindet

  • Sonntag, 5. Juni 2016, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 5. Juni 2016, 8:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 9. Juni 2016, 15:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Theologie als Wissenschaft erforscht, was man eigentlich nicht erforschen kann: Gott als der «Ganz Andere» entzieht sich per definitionem jeglicher menschlicher Logik oder Begrifflichkeit. Und trotzdem wird es getan und gelehrt, etwa an den Universitäten. Wie redet man dort heute über Gott?

Karl Barth und Martin Luther King.
Bildlegende: Karl Barth oder Paul Tilich brachten moderne wissenschaftliche Ansätze in die Theologie, doch wie sieht es heute aus? Keystone

Sie ist eine träge Angelegenheit, die Theologie. Gerade im Bereich der systematischen Theologie, jenem Bereich, der den christlichen Glauben und seine Inhalte reflektiert. Als modern gelten dort Ansätze aus dem letzten Jahrhundert, Karl Barth oder Paul Tillich etwa. Beide sind in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts verstorben. Was ist seither in der Theologie geschehen? Die Gesellschaft hat sich in diesen gut 40 Jahren stark verändert. Führen diese Veränderungen auch zu einem anderen Reden über Gott? Wie wirken sich Globalisierung, Smartphone aber auch Terrorattentate auf die heutige Theologie aus?

Redaktion: Deborah Sutter