Die Schönheit Gottes – der unvergessene Hans Urs von Balthasar

Vor 30 Jahren starb der Schweizer Theologe Hans Urs von Balthasar. Mit seiner theologischen Ästhetik prägte er die gelebte Frömmigkeit ebenso wie die akademische Theologie. Und zwar weit über römisch-katholische Kirchengrenzen hinaus.

Symbol auf Orange
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Der aus Luzern stammende Theologe galt zwar als Aussenseiter, machte keine Unikarriere und auch keine Ordenskarriere bei den Jesuiten. Seine Mystik aber erzielte Breitenwirkung und inspiriert auch im 21. Jahrhundert noch. Balthasar wirkte international als theologischer Denker, Übersetzer, Literat und Gemeinschaftsgründer.

Eine Wiederholung vom 24.11.2013

Redaktion: Judith Wipfler