Frag den Kardinal!

Seit knapp acht Jahren ist Kurt Koch nicht mehr Bischof von Basel, sondern Kurien­kardinal in Rom. Als «Ökumene-Minister» ist er für die Einheit der Christen zuständig. In dieser Sendung stellt er sich den Fragen des Radiopublikums.

In der Sendung «Perspektiven» stellt sich der Kardinal den Fragen unserer Hörerinnen und Hörern.
Bildlegende: In der Sendung «Perspektiven» stellt sich der Kardinal den Fragen unserer Hörerinnen und Hörern. Keystone

Kurt Kardinal Koch ist für den Austausch mit reformierten wie auch mit orthodoxen Kirchen zuständig. Ferner gehört der Dialog mit dem Judentum zu seinen Aufgaben.

Dementsprechend fliegt der Kardinal durch die Weltgeschichte: von Armenien bis nach Skandi­na­vien. Zum Reformationsjubiläum sagte Kurt Koch, es sei Ziel der ökumenischen Bemühungen, ge­mein­­­sam Eucharistie zu feiern.

Doch Fortschritte sind auf offizieller Ebene kaum zu erkennen. Es müssen noch viele dicke Bretter gebohrt werden.
Wie erlebt Kurt Koch das Ringen um die Ökumene, Papst Franziskus, die Intrigen im Vatikan?

In der Sendung «Perspektiven» stellt sich der Kardinal den Fragen unserer Hörerinnen und Hörern.

Redaktion: Raphael Rauch