Gespräch zum 1. Mai mit Caritas-Direktor Hugo Fasel

Hugo Fasel wird neuer Direktor von Caritas Schweiz.

Der charismatische, christlichsoziale Nationalrat und kämpferische Gewerkschaftspräsident von Travail Suisse macht einen radikalen Schnitt: Der 53-jährige gibt auf Ende Jahr sein Nationalratsmandat ab, tritt als Gewerkschaftsboss zurück und wechselt in die Hilfswerkszene.

«Ich mache nur ganze Sachen», sagt Hugo Fasel. Wird der designierte Caritas-Direktor vom Anwalt der Arbeiter zum Anwalt der Armen? Wie schafft er den Spagat zwischen hiesiger und weltweiter Not? Und was heisst für ihn christliche Sozialethik? Heidi Kronenberg trifft Hugo Fasel zum 1.-Mai-Gespräch an Auffahrt.