Glück. Eine Spurensuche mit Bruder David Steindl-Rast

Viele jagen ständig dem Glück nach und finden es trotzdem nie. Der Benediktiner David Steindl-Rast macht es anders: Er bleibt stehen und schaut. Als Kontemplativer sucht er ein Glück, das nicht von den äussern Umständen abhängig ist und durch die Wechselfälle des Lebens zu tragen vermag.

Lorenz Marti macht sich mit dem 81-jährigen Benediktinermönch auf die Spuren des Glücks.