Inszenierung für die Quote? Wenn Religion zur Unterhaltung wird

  • Sonntag, 24. August 2008, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 24. August 2008, 8:30 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 28. August 2008, 15:03 Uhr, DRS 2

«Grosser Gott, steh uns bei!»- so titelte «Bild» anlässlich des Terroranschlages vom 11. September 2001. Boulevardblätter wie die Deutsche Bildzeitung bedienen sich gezielt religiöser Sprache und steigern damit die Auflage.

Im Kampf um die Aufmerksamkeit ist alles willkommen, was Betroffenheit bewirkt.

«Boulevardreligion ist die Inszenierung grosser Gefühle mit nur kleinen Transzendenzen», sagt die Germanistin Elisabeth Hurth. Während die einen dadurch die Befindlichkeit gekonnt auf den Punkt gebracht sehen, kritisiert sie, dass Religion reduziert, vergleichgültigt und verharmlost wird.