Mönch und Manager – der Benediktiner Anselm Grün

Als einer der erfolgreichsten spirituellen Autoren der Gegenwart hat der Benediktinerpater Anselm Grün ein Millionenpublikum. Doch der Gottesmann in der schwarzen Kutte hält es nicht nur mit Geistigem, sondern auch mit ganz Materiellem.

Er leitet die Betriebe der Abtei Münsterschwarzach und ist verantwortlich für die klösterlichen Finanzen. Mit Geldanlagen hat er das Klostervermögen vermehrt, aber auch schon Verluste hinnehmen müssen.

Anselm Grün erzählt, was er über das Geld denkt, wie er in der Finanzkrise die Ruhe bewahrt und warum Geld allein nicht glücklich macht.

Redaktion: Lorenz Marti