Papst und Teufel: Die Archive des Vatikans und das Dritte Reich

  • Sonntag, 7. September 2008, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 7. September 2008, 8:30 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 11. September 2008, 15:03 Uhr, DRS 2

Um den Umgang des Heiligen Stuhls mit dem Nationalsozialismus ranken viele Mythen. Nach fast siebzig Jahren wurden nun endlich die Vatikan-Archive für die Zeit bis 1939 freigegeben.

Der Kirchenhistoriker Hubert Wolf ist in die römischen Archive gestiegen und hat das Verhältnis des Vatikan zum «Dritten Reich» erkundet.

Im Gespräch mit Hansjörg Schultz erläutert Wolf, wie es 1933 zum Konkordat mit dem «Dritten Reich» kam, warum Hitlers «Mein Kampf» nicht verboten wurde und wie es sich mit dem päpstlichen «Schweigen» zur Judenverfolgung verhält.