Peacemaking nach der Bibel

  • Sonntag, 17. April 2016, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 17. April 2016, 8:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 21. April 2016, 15:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Konflikte lassen sich letztlich nie mit Gewalt lösen. Davon ist Markus Weingardt überzeugt und arbeitet darum für die Stiftung Weltethos in Tübingen.

Eine Bibel ist so aufgeschlagen, dass die Seiten in der Mitte ein Herz bilden.
Bildlegende: Markus Weingardt findet in der Bibel Anleitungen zur Konfliktlösung Colourbox

Umso haarsträubender findet Weingardt, wie die aktuellen Grossmächte auf den Bürgerkrieg in Syrien reagieren, nämlich militärisch. Dabei gibt es doch genügend Konzepte gewaltloser Konfliktbearbeitung.

Nicht zuletzt Jesus habe vorgemacht, wie gewaltlose Kommunikation funktioniert. Das wollen Weingardt und 25 andere Bibelauslegerinnen und Bibelausleger in ihrem Buch zeigen, das nach einem programmatischen Jesuswort benannt ist «Warum schlägst Du mich?».

Weingardt war selbst überrascht, wie viele Bibelgeschichten beider Testamente von gelingender Versöhnung und gewaltloser Beilegung von Konflikten handeln. Gerade Frauen treten dort mutig Königen gegenüber und bringen sie zum Einlenken. Daraus könnten wir persönlich, aber auch weltpolitisch lernen, wir der Mechanismus von Gewalt und Gegengewalt durchbrochen werden kann.

Buchhinweis: Markus A. Weingardt (Hg.), Warum schlägst Du mich? Gewaltlose Konfliktbearbeitung in der Bibel. Impulse und Ermutigung, Gütersloher Verlagshaus 2015.

Redaktion: Judith Wipfler