Sind die Täufer die wahren Reformierten?

Die Täufer sind eine reformierte Gemeinschaft. Sie verweigern den Wehrdienst, sie sind kritisch gegenüber der Obrigkeit und sie praktizieren die Erwachsenentaufe. Deswegen sind Täufer schon früh verfolgt worden.

Ein grosses, freistehendes Haus, vor dem sich Menschen angesammelt haben
Bildlegende: Die Bibliothek der Schweizerischen Mennonitenkonferenz in Corgémont, Bern Wikimedia/Chriusha

Sie flüchten ins Elsass, in die Pfalz, nach Holland und Nordamerika sowie in den Schweizer Jura.
Im Jura fanden die Täufer im Gebiet des damaligen Fürstbistums Basel Schutz und konnten eine neue Existenz aufbauen. In der Schweiz leben heute ungefähr 2400 Täuferinnen und Täufer in 14 Gemeinden. Was bedeutet es, zur Gemeinschaft der Täufer zu gehören? Welches sind ihre spirituellen Anliegen? Sind die Täufer die wahren Reformierten? Ein Besuch bei Täufern im Berner Jura.

Redaktion: Norbert Bischofberger