Sind Religionen wirklich Friedensstifter?

  • Sonntag, 26. Juli 2015, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 26. Juli 2015, 8:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 30. Juli 2015, 15:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

«Kein Friede unter den Nationen ohne Frieden unter den Religionen». Auf dieser Basis arbeitet seit über 20 Jahren die von Hans Küng gegründete Stiftung Weltethos. Aber: Taugen Religionen wirklich als Friedensstifter? Sind sie nicht eigentlich ein ganz grosser Unruheherd unserer Zeit?

Eine Möwe fliegt vor einer Mauer vorbei.
Bildlegende: Religion und Glauben liefern oft Argumente und Emotionen, mit denen der Fanatismus angeheizt wird. Keystone

Die religiösen Spannungen und Konflikte im Brandherd Naher Osten erreichen fast täglich neue, brutale Höhepunkte. Vor allem der sogenannte Islamische Staat IS zieht im Namen des Propheten wie eine Mörderbande durch die Lande. Die Christenverfolgung in muslimischen Ländern hat stark zugenommen. Zwar steht wie zum Beispiel beim Konflikt zwischen Israel und Palästinensern zumeist ein Poker um Macht und Land im Mittelpunkt, doch liefern Religion und Glauben oft Argumente und Emotionen, mit denen der Fanatismus angeheizt wird. Welche Chance hat heutzutage Religion noch, in Krisengebieten für den Frieden zu wirken?

Redaktion: Hansjörg Schultz