Spannungen innerhalb der christlichen Konfessionsfamilien

  • Sonntag, 15. Februar 2009, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 15. Februar 2009, 8:30 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 19. Februar 2009, 15:03 Uhr, DRS 2

Die Schwerpunkte des Christentums verschieben sich immer mehr in aussereuropäische Kulturen. Das hat Auswirkungen auf das Bibelverständnis und die daraus resultierenden theologischen Lehrmeinungen.

Die christliche Theologie und die Vorstellung von Kirche waren immer stark europäisch geprägt. Nun führt die weltweite Verbreitung des Christentums nicht nur in der Ökumene, sondern auch innerhalb von Konfessionsfamilien zu Spannungen. Zur Zeit ist die anglikanische Kirche ein Beispiel dafür. Eine Analyse zu den Hintergründen dieser Situation.

Redaktion: Eduard Abel