Teresa von Avila – Mystikerin und Klostermanagerin

  • Sonntag, 22. März 2015, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 22. März 2015, 8:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 26. März 2015, 15:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Heilige Teresa von Avila (1515-1582) wird als grösste Mystikerin aller Zeiten verehrt. Mit ihrem Herrgott pflegte sie einen unkomplizierten Umgang. Als Beraterin reformierte sie den Orden der Karmeliter und gründete zahlreiche neue Klöster. Eine Erinnerung anlässlich des 500. Geburtstags.

Eine Nonne blickt gegen den Himmel
Bildlegende: Am 28. März 1515 wird Teresa von Avila geboren. Sie tritt ins Kloster ein, reformiert den Orden der Karmeliter und gründet zahlreiche neue Klöster. Wikimedia

Gebet ist für die Mystikerin Teresa von Avila ein „Verweilen bei einem Freund. Sanftheit und die Erfahrung der Liebe Gottes zieht sie unnützen Bussübungen wie Selbstgeisselungen vor. Immer wieder ringt sie mit Gott, zeitlebens kämpft sie mit gesundheitlichen Problemen. Ihre geistlichen Werke werden zu Klassikern der Weltliteratur.
Wo wird das Erbe von Teresa von Avila heute noch gepflegt? Ein Besuch bei den Karmelitinnen in Le Paquier im Kanton Freiburg und im Karmel in Kirchzarten bei Freiburg im Breisgau zeigt, wie aktuell die Spiritualität von Teresa von Avila bis heute ist.

Redaktion: Norbert Bischofberger