Kann es bei der Rentenreform noch einen Kompromiss geben?

Soll die AHV-Rente um 70 Franken erhöht werden? Das ist die entscheidende Frage bei der Diskussion um die Rentenreform, dem grossen Thema in der aktuellen Session. Die Fronten zwischen Links und Rechts scheinen verhärtet.

SP-Ständerat Hans Stöckli (l.) und FDP-Nationalrat Ignazio Cassis im Radiostudio Bern.
Bildlegende: Erbitterte Gegner bei der Rentenreform: SP-Ständerat Hans Stöckli (l.) und FDP-Nationalrat Ignazio Cassis. SRF4News / mael

Dass es eine Reform bei der beruflichen Vorsorge braucht, ist praktisch unbestritten. Die Renten der Pensionskassen sind heute zu hoch gemessen an den Erträgen. Doch wie soll ein Ausgleich aussehen, dass Pensionäre künftig keine tieferen Renten haben?


Der Ausgleich soll über eine höhere AHV-Rente für alle geschehen, eben diese 70 Franken monatlich, findet eine Allianz von CVP, SP und den Grünen. Nein, es brauche längere und höhere Beiträge an die zweite Säule, also in die Pensionskasse, finden FDP und SVP.


Darüber haben FDP-Nationalrat Ignazio Cassis und SP-Ständerat Hans Stöckli diskutiert bei Lukas Mäder.

Moderation: Lukas Mäder