Ein Jahr vor dem Eidgenössischen Musikfest

Am Auffahrtswochenende 2021 ist Interlaken die Hauptstadt der Schweizer Blasmusikszene. Rund 25'000 Musikantinnen und Musikanten werden erwartet. Vieles ist auf Kurs, allerdings gehen die Unsicherheiten der aktuellen Zeit an den Organisatoren nicht spurlos vorbei.

Beiträge

  • EMF 2006 in Luzern.

    Grosser Blasmusikanlass 2021

    Im laufenden Jahr mussten sämtliche Kantonalen Musiktage und Musikfeste abgesagt werden. Das Eidgenössische Musikfest 2021 ist somit der nächste grosse Blasmusikanlass. Bereits haben sich über 200 Musikvereine angemeldet. Die Anmeldefrist endet am 30. September 2020.

    Für den OK-Präsidenten Peter Flück bedeutet die Coronapandemie aber selbst für 2021 eine Unsicherheit: «Es ist derzeit völlig offen, ob unser Fest im nächsten Jahr auch von Restriktionen betroffen sein wird und welche Auswirkungen diese auf die Teilnahme der Musikvereine und auf das Besucherinteresse haben werden.»

    Roman Portmann

  • Handorgelduo Gisler Arnold.

    «Fir d Jass Fätzä»

    Das Handorgelduett Gisler-Arnold aus Brüglen im Urnerland legt Wert auf traditionelle Volksmusik fürs Herz. Sie pflegen den typischen, echten Innerschweizer Stil mit einem vielseitigen Repertoire.

    Das Handorgelduo Gisler-Arnold komponiert und verfeinert auch gerne stimmungsvolle Eigenkompositionen.

    Renate Anderegg

Gespielte Musik

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Roman Portmann