Gut gelaunt mit Martin Schütz und Streichmusik Edelweiss

Mit seiner aktuellen Formation verschafft uns der Berner Schwyzerörgeler Martin Schütz «Musig u gueti Luune» auf CD. Aus der «Sammlung Dür» stellt uns Volskmusikredaktor Dani Häusler eine Mazurka der Streichmusik Edelweiss vor.

Beiträge

  • Martin Schütz mit Fränzi von Chueli Musig

    Martin Schütz mit mit Chueli-Musig

    Martin Schütz spielte schon bei den Ländlerbuebe Biel und Bumerang Schwyzerörgeli. Seine aktuelle Formation nennt sich Chueli-Musig und verbreitet gute Laune. Daher auch der treffende Titel der neuen CD «Musig u gueti Luune».

    daue

  • Das Cello gehört nebst Bassgeige, Hackbrett und zwei Geigen zu den Instrumenten der Original Appenzeller Streichmusik.

    «Mazurka» der Appenzeller Streichmusik Edelweiss

    Die Streichmusik Edelweiss aus Trogen spielte dereinst in der Standartbesetzung von zwei Geigen, Cello, Hackbrett und Kontrabass auf. Ihre «Mazurka», die sich in der «Sammlung Dür» findet, ist ein alter Appenzeller Tanz, der gewisse Herausforderungen an die Musikanten mit sich bringt.

    daue

Gespielte Musik

Autor/in: daue, Redaktion: div