Mal Trotzköpfchen, mal beswingt

Die Sammlung Dür ist eine wahre Fundgrube an volkstümlichen Perlen aus der Schweiz. Dazu gehört auch das «Trotzköpfchen» der Ad Hoc Formation Hans Moeckel. Die Swiss Ländler Gamblers zeigen sich ihrerseits gewohnt «anders» auf ihrer neuen, gelungenen CD «beswingt». 

Beiträge

  • Porträt von Hans Moeckel aus dem Jahr 1970.

    Hans Moeckel spielt «Trotzköpfchen»

    Der Schottisch «Trotzköpfchen» ist einer von vielen Titeln aus der sogenannten «Sammlung Dür», die zwischen 1957 und 1967 entstanden ist. Dani Häusler sagt, was «Trotzköpfchen» so speziell macht.

    schb

  • Eigenartig» aber einzigartig Die Swiss Ländler Gamblers vermischen die unterschiedlichsten Musikstile. Swiss Ländler Gamblers

    «Beswingte» Swiss Ländler Gamblers

    Die Spielfreude und die Lust am Experimentieren zeichnet die «Swiss Ländler Gamblers» aus. Auch auf ihrer neuen CD «beswingt» interpretieren sie Volksmusik mit viel Witz und Schmiss.

    «beswingt» ist die neunte CD der Ländler-Formation «Swiss Ländler Gamblers». Die fünf Musiker aus der Region Bern und Freiburg mischen darauf Ländler mit Jazz und Evergreen mit Blues. Es ist die erste CD der Formation mit Pius Baumgartner an der Klarinette und den Saxofons. Der Innerschweizer mit Engadinerblut ersetzt das Gambler-Urgestein Willi Bollier.

    daue

Gespielte Musik

Autor/in: daue, Redaktion: Kobk,Wilt