Schweizer Volksmusik - von witzig bis nostalgisch

Schweizer Musik in all ihren Facetten bietet die zweistündige Sendung «Potzmusig». Traditionelle Volksmusik, witzig und frech interpretierte, wie sie das Quartett Waschächt bietet oder nostalgische Klassiker wie «Gilberte de Courgenay» aus der «Sammlung Dür».

Beiträge

  • Das Quartett Waschächt auf dem Cover ihrer aktuellen CD «100% sCHwitzig».

    «100% sCHwitzig» vom Quartett Waschächt

    Die Musik vom Quartett Waschächt ist «100% sCHwitzig», gemäss dem Titel ihrer zweiten CD. Die vier Musiker auf der neuen Produktion aus dem Vollen: Sie spielen eigene Kompositionen sowie anspruchsvolle Stücke von Altmeistern.

    Ausserdem ziehen sie bekannten Hits ein volksmusikalisches Gewand über und verpassen ihnen dadurch eine spezielle und eigenwillige Note.

    SRF Musikwelle-Redaktor Sämi Studer spricht mit Frowin Neff über die «100% sCHwitzig» vom Quartett Waschächt.

    Sämi Studer

  • Fresko der «Petite Gilberte» beim Bahnhof Courgenay.

    «Gilberte de Courgenay» aus der «Sammlung Dür»

    Das Lied «Gilberte de Courgenay» wurde während des ersten Weltkriegs zum grossen Hit in der Schweiz. Hanns in der Gand sorgte durch seine Auftritte in Militärkneipen für die Popularität des Chansons.

    Die spätere Verfilmung mit Annemarie Blanc in der Hauptrolle liess die Melodie vollends zum Evergreen heranwachsen.

    In der Sammlung Dür findet sich jedoch eine spezielle Aufnahme aus dem Jahre 1957. Der Soldatenchor der Sanitäts-Rekrutenschule interpretierte den Schweizer Hit.

    daue

Gespielte Musik