Vielfältige Schweizer Chor- und Ländlermusik

Zürich steht noch bis am 13. Juni ganz im Zeichen vom 7. Hofgesang. 60 Chöre bringen bei diesem riesigen Anlass die Stadt Zürich zum Klingen. Hofgesang-Initiant Andreas Diethelm gibt Auskunft. Ausserdem stellen wir mit den Huser-Buebe eine Entdeckung aus dem Schweizer Volksmusikportal vor.

Beiträge

  • Der Frauenchor Schwamendingen 2016 beim Hof-Gesang an der Zürcher Stettbachstrasse.

    Zürcher Hofgesang

    Der Zürcher Hofgesang ist eine riesige Veranstaltung. Bei der siebten Ausgabe, die noch bis zum 13. Juni dauert, treten 60 Chöre an 100 verschiedenen Orten in der Stadt Zürich auf. Musikredaktor Dani Häusler spricht mit Hofgesang-Initiant Andreas Diethelm über den Anlass und übers Singen.

    Am Ende des Beitrags singt das Vokalensemble Sangis das Lied «Weischus dü?»

    Dani Häusler

  • Huserbuebe.

    Huserbuebe mit «Griesbächler Jäger»

    Die Huserbuebe sind eine legendäre Ländlerkapelle aus dem Zürcher Weinland. Franz und Toni Huser waren beide sehr talentierte Musiker.

    Die Brüder leben nicht mehr, ihre musikalische Tradition wird aber von der nächsten Generation weitergeführt. Zusammen mit Akkordeonist Hermann Schorno und Pianist Albert Weber repräsentiert Markus Huser – der Sohn von Franz – die aktuelle Formation Huserbuebe.

    Dani Häusler

Gespielte Musik

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Dani Häusler