Vorschau auf das «Zoogä-n-am Boogä»-Jahr 2014

SRF Musikwelle eröffnet die «Zoogä-n-am Boogä»-Saison 2014 Mitte Februar in Winzenberg-Lütisburg. Bereits heute gibt es in der Sendung «Potzmusig» eine Vorschau aufs aktuelle Jahresprogramm. Mit dem Marsch «United Nations» wird ausserdem ein weiterer Titel aus der «Sammlung Dür» vorgestellt.

Beiträge

  • Bereit für «Zoogä-n-am Boogä» 2014.

    «Zoogä-n-am Boogä» 2014

    SRF Musikwelle präsentiert auch in diesem Jahr zwölf volkstümliche «Zoogä-n-am Boogä»-Direktsendungen. Der Startschuss fällt Mitte Februar in Winzenberg-Lütisburg, die «Schweizer Tournee» geht im Dezember in Lauterbrunnen zu Ende.

    Moderator Beat Tschümperlin stellt das Jahres-Programm der beliebten Livesendung vor.

    Der Mix der «Zoogä-n-am Boogä»-Serie umfasst 2014 nebst Ländlerbeizen auch  Festzelte und Hallen grosser volksmusikalischer Anlässe. Die Sendung ist unter anderem zu Gast am Eidgenössischen Jodlerfest in Davos oder am Schweizerischen Blaskapellentreffen in Naters.

    Beat Tschümperlin

  • Länderkarte.

    «broadcasting swissness»

    Fritz Dür war Leiter der Sonothek von Schweizer Radio International. Zwischen 1957 und 1967 hat er rund 8000 Aufnahmen mit Schweizer Volksmusik zusammen getragen, aus Beständen der einzelnen Radiostudios und durch Live-Aufnahmen in der ganzen Schweiz.

    Anhand der «Sammlung Dür» erforschen die Hochschule Luzern sowie die Universitäten Zürich und Basel verschiedene Aspekte der damaligen «swissness». Unter «broadcasting swissness» versteht man das Bild der Schweiz, welches in den 1960-er und 1970-er Jahren über Schweizer Radio International in der gesamten Welt vermittelt wurde.

    Daniel Häusler

Gespielte Musik

Moderation: Sämi Studer