Zum 100. Geburtstag von Lorenz Giovanelli

Die Volksmusik in ihrer Schlichtheit und Direktheit weitergeben, das war das Ziel von Lorenz Giovanelli. Der Ländlermusikant aus dem Berner Oberland könnte am 18. März 2015 den 100. Geburtstag feiern. Dani Häusler ehrt ihn mit einem musikalischen Porträt.

Lorenz Giovanelli (1915-1976) war ein umtriebener Ländlermusikant aus dem Berner Oberland. Mit der Formation Alpegruess Frutigen hatte er als Schwyzerörgeler und Akkordeonist unzählige Auftritte.

Als Komponist plegte Lorenz Giovanelli den einfachen Stil mit dem Ziel, die Volksmusik in ihrer Schlichtheit und Direktheit wiederzugeben.

Seine Nachkommen ehren Lorenz Giovanelli zum 100. Geburtstag mit einem Konzertabend und einem Buch über sein.

Beiträge

  • Samedan im Kanton Graubünden.

    «La chanzun dals Grischs» in einer Aufnahme von 1958

    Das Lied der Bündner «La chanzun dals Grischs» stammt aus der Feder von Otto Barblan (1860-1943).

    Otto Barblan wird 1887 nach Genf berufen und tritt die Stelle als Organist in der Kathedrale St. Pierre an. Dieses Amt und viele weitere übt er stets mit grossem Engagement aus. Er wird Ehrenbürger der Stadt Genf und Ehrendoktor der Genfer Universität. In Genf gibt es auch eine Otto-Barblan-Strasse.

    Seine Liebe zu seiner Heimat drückt der Komponist im Lied der Bündner aus. In der Aufnahme von 1958 aus der «Sammlung Dür» singt der Männerchor Frohsinn aus St. Moritz «La chanzun dals Grischs».

    Dani Häusler

Gespielte Musik

Moderation: Karin Kobler