100. «Potzmusig-Sendung» aus dem Appenzellerland.

100. «Potzmusig-Sendung» aus dem Appenzellerland.

Am 24. August 2012 begrüsste der damals 23-jährige Hackbrettspieler Nicolas Senn zum ersten Mal sein Publikum in der Sendung «Potzmusig». Eine gewisse Nervosität war ihm zwar anzumerken, die Premiere hat der Nachfolger von Kurt Zurfluh aber bravourös gemeistert. Musikalischer Gast in der Sendung war damals Hackbrettspieler und Vorbild von Nicolas Senn, Walter Alder. In den folgenden Jahren waren unzählige Persönlichkeiten aus der Volksmusikszene bei Nicolas Senn zu Gast. Dabei war es immer wichtig, dass die Vielseitigkeit der Schweizer Volksmusik gezeigt wird. Jodler, Sänger, Instrumentalisten und virtuose Künstler oder Musikgesellschaften aus allen Regionen der Schweiz spielten in «Potzmusig» auf.
Zur 100. Sendung lädt Nicolas Senn einige Highlights aus den vergangenen Jahren wieder ein oder er hat sich Formationen gewünscht, die ihm besonders gefallen. Auch er selbst wird mit seiner Appenzeller-Formation auftreten.
In der Sendung wird es ebenfalls Rückblicke auf vergangene Auftritte von Nicolas Senn geben und eventuell die eine oder andere Überraschung. Unterstützt wird Nicolas Senn durch Musikerkollege dem Spassvogel Frowin Neff.