Akkordeon-Grossmeister aus dem Berner Oberland: Arthur Prisi

Arthur Prisi ist der Inbegriff vom typischen Berner Oberländer: gemütlich, naturverbunden und mit einem durchsetzungsfähigen Kopf. Und dieser hat ihn auch in die Gefilde der grossen Ländlerakkordeonisten gebracht.

Der Name Prisi ist schon in unzähligen Formationen und Fernsehauftritten aufgetaucht. Seine grössten Erfolge feierte er mit der «Kapelle Prisi-Kronig-Stump-Leuenberger». Mit ihrer typischen Akkordeon-Duo-Musik begeisterten sie ein Publikum in der ganzen Schweiz.

Seit ein paar Jahren nun ist Arthur Prisi mit dem Klarinettisten Kobi Mosimann unterwegs - oder spielt im Akkordeonduo Prisi-Prisi mit seinem Sohn.

In dieser Ausgabe von «Potzmusig» darf man sich auf kugelrunde Akkordeonmusik freuen: Arthur Prisi spielt mit seiner Stammkapelle, im Duett mit seinem Sohn Adrian Prisi und mit seinem langjährigen Freund Toni Nauer. Doch auch Jodelfreunde kommen auf ihre Kosten: So begleitet Arthur Prisi in einem Videoclip die Spitzenjodler Ruedi Renggli und Fritz Wasem.

Als Nachwuchsformation begeistert die «Kapelle Sondewend». Sie beweist, dass man sich um den Appenzeller Nachwuchs keine Sorgen machen muss.

Hier geht's zur Bildergalerie.

Beiträge

  • Kapelle Prisi-Mosimann-Burri-Mader

    Kleine Überraschung

  • Akkordeonduo Betschart-Müller

    Immergrün

  • Jodelduett Fritz Wasem und Ruedi Renggli

    Jodlers Freud

  • Akkordeonduo Prisi-Prisi

    z'Wange a de Aare

  • Kapelle Sondewend

    Fakir

  • Sennsationell

  • Kapelle Prisi-Nauer

    Typisch Toni

  • Perle aus dem Archiv

    Ländlerkapelle Prisi-Kronig spielt das Stück «Roller-Fox» von Tony Huser in der Volksmusik-Livesendung «Hopp de Bäse» aus dem Restaurant «Schärmenhof» vom 27.1.1996.