Appenzeller Multiinstrumentalist: Josef Rempfler

Die Sendung «Potzmusig» zeigt Schweizer Volksmusik und deren Macher. In jeder Sendung bringt ein Gast seine Geschichte zur Volksmusik mit und präsentiert seine Lieblingsmusikanten.

Josef Rempfler kam in frühester Kindheit zur Musik. Im Elternhaus wurde schon gesungen und sogar Alphorn gespielt. In der Schule kam er natürlich in Kontakt mit der Blockflöte und konnte später Geige lernen. Das Akkordeon hat er beim Grossmeister Willi Valotti erlernt und kann heute auch mit Kontrabass und Klavier begleiten.

Aufgewachsen ist der bald 50-Jährige auf einem Bauernhof und hat auch Landwirt gelernt. Wegen einer Allergie hat er sich zum Technischen Kaufmann umschulen lassen und arbeitet heute im IT-Bereich bei einer grossen Firma.

Freuen darf man sich auf seine Stammformation, das Appenzeller Echo, die Kollegen von Lehmestägegruess, die drei Jodlerinnen von Chrimafrä und die Stegreifgruppe Gonten. Als Nachwuchsformation spielen die Silberhorn Örgeler aus dem Berner Oberland.

Beiträge

  • Appenzeller Echo

    Appezoeller Alpenbetter

  • Kapelle Lemestägegruess

    s'Appezöller Echo macht uf

  • Chrimafrä

    Das git mer Muet

  • Stegreifgruppe Gonten

    A de Vechschau

  • Silberhorn Örgeler

    dr Rigitüüfel

  • Ländler-Lexikon

    Stümpeli

  • Appenzeller Echo

    Burgstock-Schottisch

Artikel zum Thema