Eine junge Multiinstrumentalistin: Jacqueline Wachter

Jacqueline Wachter spielt fast jedes Instrument – mal sitzt sie am Schwyzerörgeli, mal am Akkordeon, dann wieder haut sie in die Tasten. Eigentlich ist das ja auch kein Wunder: Jacqueline Wachter ist in einem Musikhaus aufgewachsen. Ihre Eltern Ruedi und Heidi waren beide Akkordeonlehrer.

Mit ihren Eltern, mit dem «Akkordeonduo Wachter-Rutz» feierte Jacqueline ihre grössten Erfolge. Inzwischen gibt sie selbst Unterricht, schreibt Stücke, und tritt in verschiedensten Formationen auf. Auch ihr Ehemann Daniel Schmidig führt in Schwyz ein Musikhaus – bei Jacqueline dreht sich wirklich alles um Musik.

So bringt sie auch verschiedenste Klänge mit in ihre Sendung. Sie spielt mit ihrem Ehemann im «Schwyzerörgeli-Duo Schmidig-Wachter», mit dem Musikerkollegen Markus Sahli mit Alphorn, in ihrem eigenen Trio, dem «Trio Jacqueline Wachter», beim Projekt «Accelbakla» – und nicht zuletzt auch mit ihren Eltern im «Akkordeonduo Wachter-Rutz».

Für gesangliche Abwechslung sorgt der von Radio SRF Musikwelle empfohlene «Jugendchor Hundwil», den Nicolas Senn persönlich in die Sendung eingeladen hat.

Hier finden Sie die Bildergalerie zur Sendung.

Beiträge

  • «Potzmusig» hinter den Kulissen

    Interview mit Jacqueline Wachter vor der Aufzeichnung.

  • Schwyzerörgeli-Duo Schmidig-Wachter

    Älplersfreuden

  • Trio Jacqueline Wachter

    d'Finger ab de Röschti

  • accelbakla

    d'Oschtschwiiz am Bode

  • Duo Wachter-Sahli

    Danza Pastorella

  • Sennsationell!

  • Jugendchor Hundwil

    Schau das Alpenglühn

  • Akkordeonduo Wachter-Rutz

    Durscht wie aagworfe