Potzmusig: «Sennsationell» 2012

Nicolas Senn versucht das Hackbrett und die traditionelle Musik unters Volk zu bringen. Und das nicht nur in der Sendung, sondern auch ausserhalb des Studios. Zum Beispiel am HB Zürich, in der Badi oder im Kebab-Laden.

  • Im Spielwarenladen (aus der Sendung vom 29.12.2012): Nicolas Senn möchte Geschenke umtauschen und ruft im Spielwarengeschäft spontan eine Band ins Leben. Ob er sich aber wirklich von seinem Hackbrett trennt?
  • Im «Pfuus-Bus» (aus der Sendung vom 15.12.2012): In der Vorweihnachtszeit bringt Nicolas Senn seine Musik zum «Pfuus-Bus». Dabei handelt es sich um eine Aktion für obdachlose Menschen, ins Leben gerufen von Pfarrer Ernst Sieber.
  • An der Uni St.Gallen (aus der Sendung vom 01.12.2012): Mit Musik lernt es sich leichter. Deshalb spielt Nicolas in der Bibliothek und im Vorlesungssaal ein kleines Hackbrett-Ständchen für die Studenten.
  • An der Viehschau im Appenzellerland (aus der Sendung vom 17.11.2012): Nicolas bezirzt die Hauptdarstellerinnen der Viehschau. Ob er aber sein Hackbrett endgültig gegen eine Kuh eintauscht?
  • In der Yoga-Stunde (aus der Sendung vom 27.10.2012): Sphärische Klänge vom Hackbrett? Nicolas macht's möglich – er überrascht die Teilnehmer einer Yoga-Stunde.
  • Am Fussballmatch Schweiz-Albanien in Luzern (aus der Sendung vom 13.10.2012): Hackbrett-Unterstützung für die Schweizer Nati vor dem WM-Qualifikations-Spiel gegen Albanien. Hat offenbar genützt!
  • Im Kebab-Laden in Zürich (aus der Sendung vom 22.09.2012): Nicolas gibt sich diesmal mit musikalischer Unterhaltung nicht zufrieden und geht den Kebab-Verkäufern zur Hand.
  • Im Marzili-Bad in Bern (aus der Sendung vom 08.09.2012): Ob sich die Badi-Gäste in Bern fürs Hackbrett begeistern lassen?
  • An der Streetparade in Zürich (aus der Sendung vom 25.08.2012): Nicolas Senn unterhält das Streetparade-Publikum mit Hackbrett-Klängen.