«Potzmusig»-Stubete zum Jahresabschluss

Seit es «Potzmusig» gibt, gibt es mindestens einmal im Jahr auch eine «Potzmusig-Stubete»: Nicolas Senn lädt dazu bekannte Gesichter aus der Schweizer Volksmusikszene zum gemeinsamen Musizieren ein.

Auch dieses Mal hat sich Nicolas Senn wieder vielseitige und sehr versierte Ländlermusikanten eingeladen. Normalerweise musizieren sie nicht miteinander. Doch für diese Namen ist das kein Problem. Urs Meier kennt verschiedene Stile. Er hat immer Lust auf bodenständige Ländlermusik, wenn Oesch’s die Dritten mal Tourpause haben. Auch Michi Jud ist voller Tatendrang. Ab 2018 ist er der Neue beim Quartett Waschächt, an Frowin Neffs Seite. Benjamin Gerber ist ein typischer Emmentaler und lebt für die traditionelle Berner Schwyzerörgelimusik. Mit Andrea Ulrich (Willis Wyberkapelle) und Markus Beeler (bArde) sind gleich zwei Musiklehrer dabei. Mit dem «Gupfbueb» Dominik Lendi ist die Truppe für die Jahresabschluss-Stubete perfekt.

Beiträge

  • Ferieplausch i de Biberegg

  • Pfuschischeese

  • Stämpfli Marsch

  • Rinaldo

  • Chüssi Schlacht

  • Prost Biberegg Seebi

  • E Stube voll Goofe