«Puls» vom 15.1.2018

Beiträge

  • Besser abnehmen – Mit Geduld statt Crashdiät zum Wunschgewicht

    Gut die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung hadert mit dem Übergewicht und will abnehmen. Das Mittel der Wahl: Immer neue Diäten – nicht selten auch radikale Hungerkuren, bei denen Kohlenhydrate oder wichtige Nahrungsmittel komplett vom Speiseplan gestrichen werden. Medizin und Wissenschaft warnen seit Jahrzehnten vor der Schädlichkeit und Nutzlosigkeit solcher Diäten, und doch verfallen immer wieder Menschen der Verlockung, schnell und einfach schlanker zu werden. Wie Abnehmen langfristig funktionieren kann: «Puls» zeigt es

    Mehr zum Thema

  • Experten-Chat: Abnehmen

    Experten-Chat: Abnehmen

    Die Ernährungsspezialistinnen Christine Jordi Bärtschi, Nicole Langenegger und Gigia Mettler-Saladin haben Ihre Fragen zum Abnehmen beantwortet.

    Mehr zum Thema

  • Besser operieren – Chirurgen-Ausbildung mit Hightech-Simulatoren

    Am Genfer Universitätsspital befindet sich das schweizweit erste Ausbildungszentrum mit Operationssimulatoren. Derzeit basiert die Chirurgenausbildung vor allem auf dem Mentorensystem: Unter Aufsicht erfahrener Ärzte werden reale Eingriffe vorgenommen. In Genf können die angehenden Chirurgen die verschiedenen Operationstypen nun erst in voller Länge an Simulatoren üben, bevor sie echte Patienten unters Skalpell bekommen.

    Mehr zum Thema

  • Besser betreuen – Kuschelrobben-Roboter für Demente

    In Japan werden seit Jahren Roboter-Robben in der Betreuung von Demenzkranken eingesetzt. Dank verschiedensten Sensoren reagieren die Kuschelrobben auf Stimme und Berührung. Die Interaktion mit den Hightech-Plüschtieren soll helfen, Demenzkranke zu stimulieren, aber auch in Krisen zu beruhigen. Ein vielversprechender Ansatz, der in der Schweiz aber kaum zum Einsatz kommt.

    Mehr zum Thema

  • «Hallo Puls» – Machen Notfalluhren Sinn?

    Folge acht von «Hallo Puls» widmet sich der Frage von Zuschauerin Aurelia Eichholzer. Würde eine Notfalluhr für ihre betagte Mutter Sinn machen – und wenn ja: Worauf ist zu achten?

    Mehr zum Thema