Kinder ertragen weniger Hitze

Sport treibende Kinder müssen viel trinken, ganz besonders im Sommer. Kinder erhitzen sich schneller als Erwachsene und ertragen die Hitze gleichzeitig schlechter.

Video «Kinder ertragen weniger Hitze» abspielen

Kinder ertragen weniger Hitze

0:42 min, aus Puls vom 23.6.2008

Ab 24 Grad sollten Sport treibende Kinder alle 20 Minuten trinken und zum Abkühlen Pausen einlegen. Untrainierte Kinder sollten jetzt bereits ihre Aktivitäten einschränken. Ab 29 Grad sollte sich kein Kind mehr körperlich anstrengen.

Anzeichen für einen Flüssigkeitsmangel sind: Schwindel, trockener Mund, Muskelkrämpfe, wenig oder dunkler Urin. Sehr hoher Flüssigkeitsverlust ohne ausreichende Zufuhr führt zu einem Hitzschlag, der sich durch bleiche, kalte Haut und Schwächegefühle ankündigt.

Empfohlene Trinkmenge für ein Kind pro Tag

  • Vier bis sieben Jahre: 0,8 Liter
  • Sieben bis neun Jahre: 0,9 Liter
  • Zehn bis zwölf Jahre: 1 Liter
  • 13 bis 14 Jahre: 1,2 Liter
  • bis zur Volljährigkeit 1,5 Liter

Wenn sich Kinder viel bewegen und schwitzen, sollten sie zusätzlich Flüssigkeit trinken.