Fastfood bremst die Spermien

Vollkorn, Obst, Gemüse, keine ungesunden Fette: Sieht so der Speiseplan junger Männer aus, scheint sich das auch positiv auf ihre Spermien auszuwirken. Fastfood hatte in einer Studie den gegenteiligen Effekt.

Video «Fitte Spermien» abspielen

Fitte Spermien

0:27 min, aus Puls vom 14.1.2013

Je bewusster sich Männer ernähren, desto reger sind ihre Spermien. Die massgebliche Rolle spielte dabei die Zusammensetzung der Ernährung, nicht die letztliche Kalorienaufnahme. Das zeigen Daten der Rochester Young Men`s Study, in deren Rahmen Forscher der University of Rochester das Sperma von 23 Männern zwischen 18 und 22 Jahren auswerteten.

Die Männer, deren Nahrung die geringste Menge an ungesunden Transfetten aus industriell verarbeiteten Lebensmitteln enthielt, hatten eine Spermienkonzentration von bis zu 79 Millionen pro Milliliter. Unter den Männern mit dem höchsten Transfett-Anteil sank dieser Anteil bis auf 48 Millionen Spermien pro Milliliter. Zwar bewegen sich beide Werte im Normalbereich - allerdings am oberen und am unteren Ende.

Kleiner Wermutstropfen für Paare mit Kinderwunsch: So markant die Unterschiede auch scheinen mögen - die Samenqualität eines Mannes ist täglichen Schwankungen unterworfen und die Zahl der Teilnehmer nicht aussagekräftig genug, um von verbindlichen Ergebnissen sprechen zu können.