Zum Inhalt springen

Gesundheitswesen Das Stethoskop wird digital

Die altbewährte Abhörvorrichtung macht den Schritt ins digitale Zeitalter. Das bietet viele Vorteile.

Legende: Video Digitales Stethoskop abspielen. Laufzeit 0:28 Minuten.
Aus Puls vom 14.09.2015.

200 Jahre alt ist das Stethoskop inzwischen. Zwar wurde es in dieser Zeit deutlich überarbeitet, aber den Sprung ins digitale Zeitalter schaffte das medizinische Standardgerät bislang nicht. Das könnte sich jetzt ändern: Die amerikanische Aufsichtsbehörde FDA hat kürzlich das erste Digital-Stethoskop zugelassen. Es besteht aus dem klassischen Stethoskop in Kombination mit Bluetooth, einer App und digitalen Verarbeitungsmöglichkeiten.

Das heisst: Herztöne lassen sich so abspeichern, nochmals anhören oder visuell auf dem Smartphone oder dem Tablet darstellen. Zudem kann man die Daten im digitalen Patientendossier ablegen oder an Fachärzte weiterleiten.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.