Wie sinnvoll sind Ernährungskampagnen bei Kindern?

Informationskampagnen über gesunde Ernährung sind gut gemeint, verfehlen aber oft ihre Wirkung. Schaden die zahlreichen Projekte, die derzeit in der Schweiz laufen, vielleicht sogar eher?

Das «Experten-Netzwerk Essstörungen Schweiz» hat internationale Studien zur Wirksamkeit von Präventionskampagnen geprüft und kommt zum Schluss, dass das Essen damit viel zu stark zum Thema wird. Und das könne erst recht Essstörungen auslösen.

Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE kontert: Besonders Kinder und Jugendliche brauchen Information und Unterstützung, um sich im Riesenangebot der Nahrungs- und Genussmittel zurecht zu finden. Christian Ryser, Geschäftsführer der SGE und Erika Toman, Leiterin des Kompetenzzentrums für Essstörungen und Adipositas debattieren in der Sendung «Kontext» unter der Leitung von Katharina Kilchenmann.