«Puls» vom 11.6.2012

Beiträge

  • Grauer Star - Was bringen Speziallinsen und Laser-OP?

    Ein Schleier, der den Blick trübt und vernebelt - der Graue Star ist das häufigste Augenleiden überhaupt. Die Lösung: Die natürliche Linse aus dem Auge entfernen und durch eine Kunstlinse ersetzen. Über 40'000 solcher Operationen werden jährlich in der Schweiz durchgeführt - und die weitaus meisten Betroffenen sind zufrieden. Doch neuartige Linsen und die Operationstechnik mit Laser versprechen noch bessere Resultate.

    Mehr zum Thema

  • Hirntumore - Akustisch zum Tumor gelotst

    Hirntumore entfernen ist sehr heikel und kann schwere Behinderungen zur Folge haben. Am Berner Inselspital können jetzt dank einem neuen Verfahren auch Tumore im Bewegungszentrum des Hirns entfernt werden, an die sich die Chirurgen bisher nicht heranwagten. Mikroströme von wenigen Milliampère helfen dabei, sich näher an die heikle Bereiche vorzuarbeiten.

    Mehr zum Thema

  • Die Tuberkulose hält sich hartnäckig

    Die Tuberkulose ist auch 130 Jahre nach ihrer Entdeckung nicht auszurotten: Jedes Jahr erkranken in der Schweiz rund 550 Menschen daran. Auch wenn die Zahl seit Jahren konstant bleibt, stellt die TB-Erkrankung ein Problem dar: Sie ist schwer zu diagnostizieren, und die Behandlung ist langwierig und kostspielig. Für die Betroffenen bedeutet sie zudem oft eine Stigmatisierung.

    Mehr zum Thema

  • So machen Teamärzte lädierte Kicker wieder fit

    Wenn es um den Pokal geht, ist kompromissloser Körpereinsatz gefragt und sind Verletzungen garantiert - nicht nur bei Profis an der Europameisterschaft. «Puls» wollte wissen, welche Mittel die Ärzte einsetzen, damit angeschlagene Spieler möglichst schnell wieder fit auf dem Rasen stehen.

    Mehr zum Thema

  • Pulsmix