«Puls» vom 22.9.2014

Beiträge

  • Herzrasen – Beunruhigend, aber oft harmlos

    Wenn das Herz ohne ersichtlichen Grund zu jagen beginnt, kann das beängstigend sein und die Lebensqualität beeinträchtigen. Doch diese Anfälle, die so plötzlich beginnen wie sie enden, haben meist keine gefährliche Ursache. Nur selten liegt eine ernsthafte Störung wie ein Vorhofflimmern vor. Doch wie sollen Laien ihr Herzrasen richtig einschätzen? Wie wissen, ob sich der Herzschlag nur stressbedingt beschleunigt oder ob mehr dahinter steckt?

    Mehr zum Thema

  • Nasenknorpel ins Knie – Basler Methode sorgt für Aufsehen

    Knorpel aus der Nase ins Knie verpflanzen: Dieser unkonventionelle Ansatz von Basler Wissenschaftlern stösst weltweit auf Interesse. Trotz intensiver Forschung gibt es nämlich keine verlässliche Reparatur von Knorpelschäden in Gelenken. «Puls» zeigt, wieso die Nase hier Abhilfe schaffen könnte.

    Mehr zum Thema

  • Neue Organspender dank Spender-App?

    Trotz aufwändiger Kampagnen liegt die Schweiz bei Organspendern europaweit auf den hintersten Rängen. Jedes Jahr sterben darum dutzende Menschen. Das könnte sich ändern: Mit einer neuen App kann man den Organspenderausweis direkt auf dem eigenen Handy einrichten. Die Idee kommt an, 12'500 Menschen haben die App seit der Lancierung vor zwei Wochen bereits heruntergeladen.

    Mehr zum Thema