Darf man destilliertes Wasser trinken?

Destilliertes Wasser wird in der Medizin, Pharmazie, Chemie und Biologie als Lösungs- und Reinigungsmittel verwendet. Im Alltag begegnet es uns zum Beispiel, wenn es gilt, eine Autobatterie wieder aufzufrischen. Als Nahrungsmittel taugt es jedoch nicht wirklich.

Destilliertes Wasser ist absolut rein. Das heisst: Im Vergleich zu normalem Leitungswasser befinden sich keine Verunreinigungen darin, keine Mikroorganismen und keine Mineralstoffe. Und genau hier liegt die Gefahr: Wenn der Körper nur noch reines Wasser eingeflösst bekommt, fehlen wichtige Mineralstoffe wie Kalzium oder Natrium.

Hinzu kommt, dass reines Wasser bestrebt ist, sich mit Mineralstoffen anzureichern. Kaum im Körper, dringt das destillierte Wasser deshalb in die Zellen, wo sich die Salze angesammelt haben. Gelangt zu viel reines Wasser in die Zellen, platzen diese.

Theoretisch ist destilliertes Wasser für den Menschen also lebensgefährlich. Doch wenn der Mensch reines Wasser trinkt, trifft dieses bereits in Mund und Magen auf unzählige Mineralstoffe. Das reine Wasser ist also – bevor es in Kontakt mit den Zellen kommt – bereits wieder unrein und damit keine Gefahr mehr für uns Menschen. Man kann es also trinken, sollte aber eher nicht.