Ob Erkältung oder Grippe: Aufgepasst auf Komplikationen!

Eine Grippe von einer Erkältung zu unterscheiden ist nicht immer einfach. Besonders aufpassen müssen geschwächte und ältere Personen aber so oder so.

Video «Virenabwehr – Das passiert im Körper» abspielen

Virenabwehr – Das passiert im Körper

4:05 min, aus Puls vom 1.2.2016

Niesen, Husten, Schneuzen: dieser Tage im ÖV, bei der Arbeit und auch zu Hause kein ungewöhnliches Bild. Da tippt man schnell auf die Grippe als Ursache. Dabei ist eine Erkältung – ein grippaler Infekt – nicht a priori auszuschliessen.

Erkältungsviren können uns das ganze Jahr über heimsuchen, und ihre Auswirkungen sind so vielfältig wie unsere körperliche Reaktion auf die Virenattacke. Den einen kratzt es eher im Hals, andere haben zu Beginn immer einen schweren Kopf. «Meistens fängt eine Erkältung aber mit Halsschmerzen an, dann beginnt die Nase zu laufen und am Schluss kommt noch der Husten dazu», erklärt Hausarzt Christoph Stirnimann im «Musikwelle Magazin» den typischen Verlauf.

Aus heiterem Himmel

Im Gegensatz dazu überfällt einen die Grippe wie aus heiterem Himmel und beschert nebst Gliederschmerzen und Abgeschlagenheit massiv höheres Fieber. Dafür verläuft eine Influenza in der Regel ohne Schnupfennase. «Die Unterscheidung zwischen Grippe und Erkältung fällt aber nicht immer leicht und liesse sich nur über einen Abstrich zuverlässig machen», so Dr. Stirnimann. Darauf wird normalerweise verzichtet, weil die Erkenntnis keinen therapeutischen Nutzen hat und Grippe wie Erkältung jeweils spontan wieder abklingen. Behandelt werden lediglich die Symptome, sei es mit Nasenspray, Lutschtabletten, Schmerzmitteln oder Fiebersenkern.

Besondere Beachtung sollte man der Erkrankung aber bei immungeschwächten oder betagten Personen schenken, da ihr Körper mit der Bekämpfung des viralen Infekts überfordert sein kann. Kommen dann noch Komplikationen wie eine bakterielle Infektion hinzu – etwa eine Lungenentzündung – wird es lebensgefährlich.

Klassische Zeichen einer Grippe

  • Plötzliches Krankheitsgefühl
  • Hohes Fieber bis/über 40 Grad
  • Gliederschmerzen
  • Schüttelfrost
  • Schwitz- und Frieranfälle
  • Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit, starke Müdigkeit

Typische Zeichen einer Erkältung

  • Frösteln
  • Halsschmerzen
  • Verstopfte oder laufende Nase
  • Niesen, Husten
  • Kopfschmerzen
  • Kaum oder nur leichtes Fieber

Sendung zu diesem Artikel