«Puls» vom 20.11.2017

Beiträge

  • Wo bleibt «Dr. Computer»?

    Seit Jahren wird «Dr. Computer» heraufbeschworen: Künstliche Intelligenz soll die Arbeit des Arztes übernehmen. Doch das vollmundige Versprechen wird bislang noch nicht eingelöst. IBMs Supercomputer Watson und das Programm «Watson oncology advisor» beispielsweise bringen bislang erst unbefriedigende Ergebnisse, wenn es darum geht, bessere Therapien gegen Krebs zu finden. Kleine Schritte gelingen aber durchaus, zum Beispiel am Universitätsspital Zürich: Dort interpretiert der Computer Mammographien bereits so gut wie erfahrene Radiologen.

    Mehr zum Thema

  • Umstrittene Wirkung von Stents

    Patienten mit einer verengten Herzarterie und Schmerzen oder Engegefühl bei Stress und körperlicher Belastung sprechen auf eine Scheinbehandlung ebenso gut an wie auf Stents. Dieses Ergebnis einer im Fachblatt «Lancet» publizierten Studie sorgt für Aufsehen. Die Autoren fordern, dass die gängige Praxis, Patienten mit einer stabilen Angina Pectoris mit einem Stent zu behandeln, auf den Prüfstand gehöre.

    Mehr zum Thema

  • Experten-Chat: Angina pectoris

    Experten-Chat: Angina pectoris

    Prof. Christoph Kaiser, Dr. Anja Fäh und Dr. Erik Holy haben Ihre Fragen zu Angina pectoris im Chat beantwortet.

    Mehr zum Thema

  • Hoffnung für Schmetterlingskinder

    Schmetterlingskinder: ein schöner Name, hinter dem sich eine schreckliche Krankheit verbirgt. Die Haut von Schmetterlingskindern ist wegen eines Gendefekts so zart wie ein Schmetterlingsflügel. Bei blosser Berührung können sich auf der Haut schlimme Blasen bilden, die Betroffenen müssen ständig grosse Schmerzen ertragen. Die Lebenserwartung von Schmetterlingskindern ist wegen der Krankheit deutlich reduziert. Bisher galt die Krankheit als unheilbar, nun gibt es Hoffnung.

    Mehr zum Thema

  • «Hallo Puls» – Wie können junge Frauen der Osteoporose vorbeugen?

    Diese Folge von «Hallo Puls» widmet sich der Frage von Zuschauerin Stefanie Dubach. Sie fragt sich, was sie bereits als junge Frau gegen Osteoporose machen kann.

    Mehr zum Thema