Fleissige Saunagänger leben länger

Männer, die häufig in der Sauna schwitzen, erhöhen ihre Lebenserwartung deutlich. Dabei gilt: Je mehr und je länger die Saunagänge, desto gesünder.

Video «Sauna schützt vor Herzinfarkt» abspielen

Sauna schützt vor Herzinfarkt

0:40 min, aus Puls vom 20.4.2015

Fleissige Sauna-Besucher haben ein kleineres Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden. Dies zeigt eine Langzeitstudie der Universität Ostfinnland mit 2315 Männern zwischen 42 und 60 Jahren.

Männer, die zwei bis drei Mal pro Woche eine Sauna besuchen, verringern das Herzinfarkt-Risiko um 22 Prozent. Wer sogar vier bis sieben Mal in der Woche in der Sauna schwitzt, senkt das Risiko für einen Herzinfarkt um ganze 63 Prozent.

Laut der Studie ist es vorteilhaft, zwischen 11 und 19 Minuten in der Sauna zu bleiben. Verglichen mit Saunabesuchern, die weniger als 11 Minuten in der Hitze ausharrten, verringerte sich das Risiko für einen plötzlichen Herztod um sieben Prozent.

Je mehr Zeit «Mann» also in der Sauna verbringt, desto höher die Lebenserwartung. Ob dies auch auf Frauen zutrifft, wurde nicht untersucht.

Sendung zu diesem Artikel