Seniorenbrot – Das Brot aus dem Dampf

Frisch und knusprig muss es sein, das Brot – zumindest für die jüngeren Generationen. Ältere Menschen haben dagegen oft Probleme damit, wenn sie zu fest zubeissen und kauen müssen. Für sie wurde in Deutschland jetzt ein spezielles Brot entwickelt.

Ein Brotzeit-Teller mit Seniorenbrot, Wurst und Käse.

Bildlegende: So sieht es aus, das Seniorenbrot. Dreistern

Was jüngere Menschen ins Schwärmen bringt, ist für ältere harte Arbeit, oder sogar ein Ding der Unmöglichkeit: Eine harte Kruste kann für Senioren heikel sein, denn sie ist schwer zu kauen und zu schlucken. Deshalb wird sie in Altersheimen kurzerhand weggeschnitten – was aber grosse Brotabfälle verursacht.

Forscher der deutschen Hochschule Fulda haben deshalb jetzt ein spezielles Seniorenbrot ohne Kruste entwickelt. Erfinder und Lebensmittel-Technologe Joachim Schmitt legt Wert darauf, dass «sein» Brot kein Toastbrot ist, sondern eines, das in puncto Nährstoffgehalt ohne Weiteres mit normalem Krustenbrot mithalten kann. Und mehr noch: Es ist sogar mit speziellen, auf den Bedarf älterer Menschen angepassten Inhaltsstoffen ausgestattet. Es enthält viel Kalzium, Magnesium, aber auch viele Vitamine und Ballaststoffe.

Weniger verschlucken

Weil es so weich ist, verschlucken sich Ältere weniger oft daran. Das ist wichtig, denn wer sich oft verschluckt und dabei noch Brotteilchen einatmet, riskiert eine Lungenentzündung.

Dass das Brot so weich ist, liegt an der besonderen Backmethode: Der Brotteig kommt nicht in den Backofen, sondern wird im Dampf gebacken – oder sogar in der Mikrowelle. Zuhause nachmachen kann man das Brot aber leider nicht, denn es braucht dafür offenbar ganz spezielle Öfen. Die Brote sind im Moment nur in Bäckereien in Deutschland erhältlich.

Joachim Schmitt übrigens gibt sich mit seinem Seniorenbrot nicht zufrieden. Als nächstes möchte er spezielle Nahrungsmittel für Demente entwickeln, angepasst an deren Bedürfnisse. Sie können vielfach aufgrund ihres Bewegungsdrangs nicht lange am Tisch sitzen bleiben. Damit sie dennoch mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt sind, soll es für sie spezielle Nahrungsmittel geben, die sie einfach in die Hand nehmen und unterwegs essen können.