«Puls» vom 2.2.2015

Beiträge

  • Migräne – Symptombekämpfung statt Heilung

    Hunderttausende werden allein in der Schweiz regelmässig von Migräne-Attacken überrollt. Deren Ursprung ist bis heute ein Rätsel. Wissenschaftler suchen in den Genen und im Gehirn – und behandeln notgedrungen symptomatisch: Seit rund zwanzig Jahren haben sich spezielle Migräne-Medikamente bewährt – sie helfen aber nur in rund der Hälfte der Fälle. Heilungsversprechen sind, wie immer, auch bei Migräne mit grösster Vorsicht zu geniessen.

    Mehr zum Thema

  • Krebsbehandlung im Umbruch – Herausforderung für die Ärzte

    Krebsbehandlung im Umbruch – Herausforderung für die Ärzte

    Nebst den bekannten Therapieansätzen wie Chirurgie, Chemo- und Strahlentherapie setzen die Ärzte im Kampf gegen Krebs zunehmend auf den einzelnen Patienten abgestimmte Therapien ein. Die «personalisierte Medizin» hält Einzug in die Krebsbehandlung, beispielsweise mit der Immuntherapie, bei der das körpereigene Abwehrsystem gezielt gegen die Krebszellen aktiviert wird. Diese zusätzlichen Therapiemöglichkeiten stellen Spitäler und Ärzte vor neue Herausforderungen, denn die neuen Therapieansätze verlangen immer spezifischeres Wissen.

    Mehr zum Thema

  • Blind kochen – Der Joghurtbecher macht's möglich

    Verbrennen, versalzen, verschütten, sich schneiden – wer nichts oder wenig sieht, hat in der Küche einen schweren Stand. Für Blinde gibt es zwar bereits einige Küchen-Helfer, doch jetzt soll ihnen ein einziges, einfaches Hilfsmittel das Kochen massgeblich vereinfachen: Der Joghurtbecher als Standardmass beim Wägen und Messen. Ein neues Kochbund des Blindenbunds enthält 50 Rezepte, die alle auf dem Joghurtbecher-Mass basieren. «Puls» hat Blinde zum Testkochen geladen.

    Mehr zum Thema